Nicht umsonst „verschlafen“ wir ein ganzes Drittel unseres Lebens. Das sind 25 bis 30 Jahre Schlaf am Stück! Dabei werden Heilungsprozesse aktiviert, Organe und Zellen mit neuen Brennstoffen versorgt, Gewebeschäden repariert, Zellen erneuert und unsere Haut wirkt durch gesunden Schlaf glatter und strahlender.
Nackenschmerzen sind eine äusserst unangenehme Sache, der Sie aber mit einfachen Mitteln gezielt entgegenwirken können. Wie, erfahren Sie hier.

Wärmekissen werden zur Schmerztherapie eingesetzt, um Krämpfe und Verspannungen zu lösen oder um Verstauchungen und Prellungen zu lindern. Außerdem spricht man ihnen gerade jetzt im Frühling noch eine ganz andere großartige Bedeutung zu.
Wie funktioniert das mit dem Stillen eigentlich? Und wie kann ich ein Stillkissen am besten einsetzen? Was mache ich, wenn mein Baby Blähungen hat? Wir haben die Antworten!

Wir geben Ihnen vier wichtige Tipps, die Sie beim Kauf eines Stillkissens beachten sollten.
Mit einem Stillkissen erleichtern Sie sich nicht nur das Stillen, sondern entlasten gleichzeitig Ihren Rücken und Ihre Arme. Außerdem bietet es werdenden Mamas und Babys einige Vorteile beim Schlafen. Wie Sie sehen: Ein echtes Multifunktionstalent.

Eine Nacht ohne Schlaf kann einem die ganze Energie für den nächsten Tag rauben. Gereiztheit und Müdigkeit sind vorprogrammiert. Hier informieren wir Sie, wie ein Hirsekissen zu regenerierendem Schlaf verhilft und zum Träumen einlädt.